Recht am geschriebenen Wort – Urheber- und Medienrecht

Wie das Recht am eigenen Bild ist das Recht am (eigenen) geschriebenen Wort Ausfluss des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Es stellt dem Autor die Befugnis zur Seite, über die Veröffentlichung privater Aufzeichnungen zu bestimmen und diese abzulehnen. So ist es z.B ohne Einwilligung nicht zulässig, ein privates Tagebuch zu veröffentlichen. Dies kommt  insbesondere dann  zum Tragen, wenn der Aufzeichnung kein ueheberrechtlicher Schutz nach § 2 UrhG zukommt.

Copyright 2018 Rechtsanwalt Sebastian Jannsen | Alle Rechte vorbehalten | Powered by SEOHIT

Menü schließen